XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Laacher See

Urlaub am Laacher See

Der Laacher See in der Vulkaneifel ist der größte See in Rheinland-Pfalz. Seinen Ursprung hat er in einem Zusammenbruch eines Kraters nach einem Vulkanausbruch. Eine solche Art von Krater nennt man Caldera, weshalb der Laacher See zu den Calderaseen zu zählen ist. Er ist von einem 125 Meter hohen Wall umgeben, ist etwa 53 Meter tief und wird hauptsächlich von Grundwasser gespeist. Der letzte Vulkanausbruch an dieser Stelle ist bereits über 10.000 Jahre her, trotzdem werden in der Luft erhöhte CO2-Werte gemessen, was auf die vulkanische Aktivität der Region hinweist. Wegen der besonderen Vulkanaktivität, der hier lebenden bedrohten Tier- und Pflanzenarten sowie der Schönheit der Landschaft steht der Laacher See seit 1935 unter Naturschutz.

Im Sommer bietet er Möglichkeiten zum Schwimmen, Wandern und Segeln. Als Mittelpunkt des "Vulkanparks" sind in der Umgebung des Laacher Sees zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Bergwerke, Geysire, Grabmale, Museen und verschiedene Vulkane zu finden. Vor allem die Abtei Maria Laach am Seeufer und das Lava-Dome Mendig, ein 2005 eröffnetes Vulkanmuseum, sind einen Besuch wert.