XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Millstätter See

Millstätter See© Mefusbren69 / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Urlaub am Millstätter See

Zweitgrößter See des österreichischen Bundeslandes Kärnten ist der Millstätter See. Er entstand durch das Schmelzen großer Gletscher in der letzten Eiszeit und ist heute etwa 11,5 Kilometer lang und bis zu 1,8 Kilometer breit. Mit 141 Metern ist er sogar der tiefste See der Region.

Die Geschichte des Tourismus am Millstätter See ist lang. Bereits im 18. Jahrhundert gab es erste Reisebeschreibungen. Die Erschließung der Region durch Eisenbahnlinien, mit der immer mehr Besucher an den Millstätter See kamen, folgte jedoch erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Im Norden des Sees wurden die ersten Seebäder eröffnet, wo sich auch heute mit Millstatt, Seeboden und Döbriach noch die größten Zentren befinden.

Sowohl im Sommer als auch im Winter ist das Kärntener Gewässer ein beliebtes Urlaubsziel. Im Winter locken mehrere Skigebiete zum Skifahren, Snowboarden, Rodeln und Langlaufen. Auch Schneeschuhwandern und Eisstockschießen stehen auf dem Programm. Im Sommer sind Wandern, Klettern, Fahrrad fahren und natürlich verschiedene Wassersportarten beliebte Aktivitäten.

   

Ferienwohnungen und Ferienhäuser für Urlaub am Millstätter See buchen