XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Lago di Lugano

Lago di Lugano© Massimo Macconi / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Urlaub am Lago di Lugano

Der Lago di Lugano (deutsch: Luganersee) ist ein knapp 49m² großer See an der Grenze zwischen Italien und der Schweiz, wobei zwei Drittel des Gewässers zum Tessin gehören. Benannt ist er nach der schweizerischen Stadt Lugano um Ufer des Lago di Lugano, die sich sowohl von der Einwohnerzahl als auch von der Fläche zu den Top Ten der Schweiz und zu einer wichtigen Finanzmetropole entwickelt hat.

Vor allem das mediterrane Klima der Region, in dem sogar Zitrusfrüchte wachsen, zieht viele Urlauber an, so dass man hier eine Vielzahl an Unterkünften findet. In den Parks am Seeufer wachsen Palmen, Pinien, Eukalyptusbäume und weitere exotische Pflanzen. Bei einer Schifffahrt kann man den Lago di Lugano und die tolle Umgebung vom Wasser aus entdecken. Zahlreiche Berge in der Umgebung bieten einen tollen Ausblick auf die Umgebung. Die Hausberge der Stadt Lugano – der Monte Salvatore und der Monte Brè – können per Seilbahn erklommen werden. Von hier ist es auch nicht weit bis zum Monte San Giorgio, dem eine besonders wichtige Bedeutung zukommt: Wegen vieler Funde von Fossilien sowie der Naturlandschaft mit zahlreichen seltenen Pflanzen wurde das Gebiet rund um den Berg 2003 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt.